DMX-Steuergerät selbstgebaut

Im heutigen Beitrag geht es um ein Hardwareprojekt, welches ich vor ein paar Monaten selbst nachgebaut habe. Was ist DMX ist und was man damit machen kann, könnt ihr hier nachlesen. Ich habe zwar bereits ein DMX-Steuergerät von DASLIGHT, doch dann stolperte ich auf der Suche nach alternativer Software über ein Projekt des Belgiers Krystof Nys. Dieser hatte ein DMX-Steuergerät mit 64 Kanälen entwickelt, welches am Parallelport eines PC’s betrieben wird (DMX 512 Printerport Interface). Ich recherchierte weiter und fand die verbesserte Version – den Manolator – von Manuel Martin. Dieses Interface bietet immerhin 256 Kanäle bei Bauteilkosten von nur ca. 10,- EUR. Im Wiki der Steuersoftware DMX Control fand ich dann eine konkrete Bauanleitung inkl. Bauteilliste mit Bestellnummern von Reichelt Elektronik.

Also schnell bei Reichelt die Bauteile bestellt und drei Tage später konnte es losgehen. Zugegeben habe ich bestimmt seit mehr als fünf Jahren keinen Lötkolben mehr in der Hand gehabt und war schon etwas außer Übung. Ursprünglich wollte ich erst einmal das Interface von Krystof Nys bauen, merkte aber dann beim genaueren Studieren, dass das Interface von Manuel Martin leichter nachzubauen war. Also lötete ich zuerst das Interface und dann den PIC-Programmer. Letzterer wird benötigt um die Steuersoftware in den CMOS-Flash 8-Bit Mikrocontroller PIC16F84 bzw. PIC16F88 zu bekommen. Der Programmer wird dazu an die serielle Schnittstelle des PC’s angeschlossen und das Programm mit der Software IC-Prog auf den Baustein übertragen.

Nach dem der PIC16F88 nun auf der Platine aufgebracht wurde, konnte ich den ersten Test durchführen. Als Testobjekt diente ein EUROLITE LED PAR64 Scheinwerfer mit fünf DMX Kanälen, welchen ich mit DMX Control ansteuerte. Der USB-Anschluss auf dem Bild dient im Übrigen nur der 5 Volt Spannungsversorgung. Mittlerweile habe ich das Interface schon auf einigen Veranstaltungen mit den unterschiedlichsten DMX-Geräten im Einsatz gehabt.

Fazit: Das Interface funktioniert – der einzige Nachteil ist der Anschluss an den Parallelport, weil es kaum noch PC’s bzw. Notebooks mit dieser Schnittstelle gibt. Zu Testen wäre nun noch, ob es auch mit einem Parallel <-> USB – Adapterkabel funktioniert.

Links:
Krystof Nys Interface – http://users.skynet.be/kristofnys/
Manolator Interface – http://www.freedmx.com/
DMX Control – http://www.dmxcontrol.de/

Kommentar hinterlassen